Nikujaga Rezept (Rindfleisch und Kartoffeleintopf in herzhafter Dashi Brühe auf Soja Saucen Basis)

Wir machen Nikujaga, eines der populärsten Gerichte für das Kochen zu Hause. Dieses Mal werden wir eine kleine Menge Wasser dazu geben, um das Maximum an Geschmack aus den Zutaten zu holen. Der kombinierte Umami Geschmack von Fleisch und Gemüse macht das Gericht absolut deliziös.

Nikujaga Rezept (Rindfleisch und Kartoffeleintopf in herzhafter Dashi Brühe auf Soja Saucen Basis)

Küchenstil Japanisch
Portionen 2 Personen
Kochzeit 30 Minuten Die Abkühlzeit ist nicht in der Kochzeit enthalten.
Übersetzer MichelleTurisser
  • 150 g dünne Rindfleisch Scheiben
  • 2 Kartoffeln 250g für zwei Personen
  • 1/2 Möhre 50g für zwei Personen
  • 1 Zwiebel 200g für zwei Personen
  • 80 g Shirataki Nudeln
  • 8 Zuckererbsenschoten oder Zuckerschoten, Fisolen oder grüne Bohnen
  • 2 EL Soja Sauce
  • 2 EL Zucker
  • 2 EL Sake
  • 100 ml Dashi-Brühe Kombu oder Bonitoflocken, verwendet eure favorisierte Dashi Brühe als Päckchen oder Pulver
  • 1/2 EL Pflanzliches Öl oder etwas weniger
* 1 Esslöffel (EL) = 15 ml, 1 Teelöffel (TL) = 5 ml

Anleitungen

  1. Als erstes lasst uns die Zutaten vorbereiten. Schneidet die Kartoffeln in relativ große aber mundgerechte Stücke. Spült die Kartoffeln leicht ab und tupft das austretende Wasser von deren Oberfläche ab.
  2. Schneidet die Karotte in mundgerechte Stücke, während ihr diese leicht um die eigene Achse rotiert.
  3. Schneidet die Zwiebel längs in die Hälfte und schneidet sie in vier Spalten entlang der Wurzel, lasst den Wurzelteil dran.
  4. Entfernt den harten Strang an den Seiten der Zuckererbsenschoten. Zieht daran vom Wurzelende bis zur Spitze entlang der Schote.
  5. Die Spitze an der Schote zu lassen wird als visuell ansprechend erachtet.
  6. Schneidet die Shirataki Nudeln in kleinere Stücke und kocht sie leicht vor.
  7. Nun lasst uns Nikujaga machen. Erhitzt etwa einen halben Esslöffel Pflanzenöl in einer Pfanne. Legt die Rindfleischscheiben hinein.
  8. Sollten die Rindfleischscheiben zu groß sein, schneidet sie vorab in kleinere Stücke.
  9. Wenn das Rindfleisch seine rote Farbe verliert und beinahe braun geworden ist, gebt zwei Drittel davon auf ein Teller.
  10. Dies wird das meiste Rindfleisch davor bewahren zäh zu werden.
  11. Der Rest des Rindfleischs wird dabei helfen, dass die Kartoffeln und Karotten den herzhaften Geschmack des Fleisches annehmen.
  12. Jetzt, gebt die Kartoffeln und Karotten hinzu und bratet das ganze unter stetigem rühren an.
  13. Bratet das Ganze gründlich an, bis die Kartoffeln durchscheinend werden. Wenn die Zutaten an dieser Stelle gründlich gekocht werden hilft dies das Wasser, das man später hinzugibt, zu reduzieren.
  14. Und jetzt, fügt die Zwiebel und die Shirataki Nudeln hinzu. Rührt um, um die Zutaten gleichmäßig mit Öl zu bedecken.
  15. Verteilt das aufgehobene Rindfleisch auf den Kartoffeln und gebt die Dashi Brühe hinzu.
  16. Fügt Zucker und Sake hinzu. Rührt den Zucker leicht in die Brühe, um ihn aufzulösen.
  17. Bedeckt die Zutaten mit einem Küchenpapier. Dies wird als otoshibuta fungieren, auch bekannt als drop-lid. Es wird helfen die Zutaten mit einer kleineren Menge Brühe zu kochen.
  18. Bedeckt die Pfanne mit einem Deckel der gut passt und köchelt das Ganze für zehn Minuten. Wenn ihr die Temperatur messt, hört auf das Geräusch in naher Distanz. Ihr werdet ein schönes köcheln hören beim gewünschten Temperaturlevel. Wenn die Hitze zu stark ist, werden die Kartoffeln zerbrechen.
  19. Wenn es für zehn Minuten geköchelt hat, legt das Küchenpapier an die Seite und verteilt die Soja Sauce auf dem Gericht.
  20. Schwenkt die Pfanne, um sie gleichmäßig zu verteilen und begießt die Zutaten mit der Brühe. Ein weiterer Nutzen des Küchenpapiers als drop-lid ist auch, dass es den Schaum entfernen wird. Geht sicher, dass Ihr eine passende Marke nehmt, welche diesen Zweck auch erfüllt.
  21. Bedeckt das Ganze wieder mit dem Küchentuch und bedeckt die Pfanne auch mit dem Deckel und lasst es für weitere zehn Minuten köcheln.
  22. Jetzt, stecht die Kartoffeln mit einem Bambus Spieß an, um zu testen, ob sie gar sind.
  23. Fügt schließlich die Zuckererbsenschoten hinzu. Bedeckt das Ganze wieder und lasst es für eine weitere Minute köcheln.
  24. Entfernt die Zuckererbsenschoten wieder, um sie vor dem Farbverlust zu schützen.
  25. Entfernt das Küchenpapier und dreht die Herdplatte oder den Gaskocher ab. Dann dreht die Zutaten in der Pfanne um und taucht sie in die Brühe, damit sie diese ganz aufnehmen.
  26. Bedeckt das Ganze und lasst es abkühlen.
  27. Nun lasst uns das Nikujaga aufwärmen. Nimomo, japanische Eintöpfe wie Nikujaga, sollten einmal abgekühlt und nochmals aufgewärmt werden kurz bevor sie serviert werden. Dies damit die Zutaten die herzhafte Brühe aufnehmen, während sie abkühlen.
  28. Wenn das Nikujaga aufgewärmt ist, schöpft es in eine Schale.
  29. Zum Schluss arrangiert die Zutaten und garniert sie mit den bei Seite gelegten Zuckererbsenschoten. Dieses Nikujaga ist farbenfroh, visuell ansprechend und schmackhaft.

Rezept Hinweise

Um das Umami in den Zutaten zu erhalten, verwendet einen Deckel der gut und fest auf der Pfanne sitzt und lasst ihn so lange wie möglich geschlossen. Das Köcheln der Zutaten mit einem fest sitzenden Deckel wird helfen das Wasser aus den Zutaten zu ziehen und die Menge an Dashi Brühe und Würze auf ein Minimum zu reduzieren. Außerdem enthält das extrahierte Wasser das Umami des Gemüses und das wird das Gericht noch schmackhafter machen.
In der Kansei Region wird für Nikujaga meist Rindfleisch verwendet, aber in der Kanto Region tendiert man dazu Schweinefleisch zu verwenden.

This post was last modified on 04/26/2019

Share
Cooking with Dog

FOLLOW ME! Cooking with Dog is a YouTube cooking show featured by a canine host Francis and a mysterious Japanese Chef whose real name is not disclosed.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked*